Victoriafälle zwischen Sambia & Simbabwe: Rauschendes Wasser und Regenbogen - ein Höhepunkt während der 4 Länder Abenteuer Tour durch Afrika

4 Länder Afrikas

Safari Tour Afrika: Erlebnisreise durch Südafrika, Namibia, Botswana & Simbabwe


28 Tg


2 - 17

inkl.

ab € 3.125,00

Inklusive Flug

Diese Safari Tour durch Afrika ist für Reisegäste, denen intensives Erleben und Erkunden der Landschaft und Tierwelt Südafrikas, Namibias, Botswanas und Simbabwes vorrangig ist und die dafür gerne bereit sind, auf ein komfortables Lodge Leben zu verzichten. Sie reisen auf dieser Camping Safari im Expeditionsfahrzeug in Gruppen, mit maximal 17 Personen, eine Beteiligung beim Zeltauf- und abbau sowie beim Kochen wird erwartet. Dafür werden Sie abseits der touristischen Strecken in die Wildnis Afrikas vordringen, unberührte Natur entdecken und den Wildreichtum der besuchten Länder bewundern können. Für „Aktive” gibt es unterwegs immer wieder eine Vielfalt an Aktivitäten wie z.B. White-Water-Rafting, Quad-Biken und Bunge-Jumping. Die richtige Afrika Erlebnisreise für Junge und Junggebliebene.

Reiseziele
  • Botswana, Botswana, Namibia, Simbabwe und Südafrika
Fahrzeug
Partner vor Ort
Reiseprofil
  • Mitwirkung erforderlich
  • 1 Driver/Guide
  • Zelte ca. 2x2x1,9 Meter mit Feldbetten
Teilnehmer
  • 2 bis maximal 17 Teilnehmer ab 18 bis 60 Jahre
Höhepunkte der Reise
  • Ausflug in den Caprivi Streifen
  • Besichtigung des Sossusvlei in der Namib Wüste
  • Besteigung der welthöchsten Sanddünen in der Namib Wüste
  • Boots-Safari im Mokoro und Buschwanderungen im Okavango Delta
  • Kanu Safari auf dem Orange River
  • Pirschfahrt im Chobe Nationalpark
  • Pirschfahrt im Etosha Nationalpark

1. Tag: Deutschland – Südafrika

Am Abend Abflug von Frankfurt oder München NONSTOP nach Johannesburg.

Blick am frühen Morgen auf den Hafen von Kapstadt in Südafrika mit dem majestätischen Tafelberg im Hintergrun

2. Tag: Kapstadt

Ankunft in Johannesburg am Morgen und Weiterflug nach Kapstadt. Shuttle-Transfer zur Lodge. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

  • Lodge Übernachtung: 1 x Greenfire Cape Town Lodge
Long Street Kapstadt mit ihren bis zu 300 Jahre alten Gebäuden im victorianischen Stil

3. und 4. Tag: Kapstadt

Beginn der Afrika Safari Tour um 13.00 Uhr bei einem ersten „Briefing“. Auf dem Programm stehen interessante Aktivitäten für die kommenden Tage in Kapstadt, z.B. Wanderung auf den Tafelberg, Besuch der Victoria & Alfred Waterfront und der Weinanbaugebiete um Stellenbosch, Paarl und Franschhoek sowie eine Fahrt zum „Kap der guten Hoffnung“ kombiniert mit einem Besuch der Pinguinkolonie von Boulders Beach. Das Programm wird wetterabhängig flexibel gestaltet. 

  • Lodge Übernachtungen: 2 x Greenfire Cape Town Lodge
  • Mahlzeiten: Frühstück
  • Tagesstrecke: ca 220 km
Blumen und Bluemnpracht im Namaqualand, dem Blumengarten Afrikas

5. Tag: Namaqualand

Abfahrt von Kapstadt vorbei an Weinanbaugebieten der fruchtbaren Kapprovinz entlang der Westküste ins Namaqualand. Im südafrikanischen Frühling verwandelt sich diese Gegend in ein buntes und wildes Blütenmeer. Die Fahrt ist landschaftlich abwechslungsreich: Küstenstraßen, weite offene Ebenen und bizarre Felsformationen in den Cederbergen. Sie übernachten an der Westküste und genießen ein selbstgekochtes Abendessen.

  • Camping Übernachtung: 1 x Namaqualand
  • Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 565 km
Kanu Safari auf dem Orange River in Namibia

6. und 7. Tag: Orange River

Durch die herrliche Region der Cederberge geht die Fahrt weiter in nördliche Richtung. Im Laufe des Nachmittages erreichen Sie dann den Orange River im Grenzgebiet zwischen Südafrika und Namibia. Nach Ankunft verräumen Sie Ihre Ausrüstung in 2-Personen-Kanus. Nun beginnt eine aufregende Kanu-Tour auf dem längsten Fluss Südafrikas. Sie schlagen Ihr Camp für die Nacht in der Wildnis an den Ufern des Orange River auf und genießen den unverstellten afrikanischen Sternenhimmel. 

  • Camping Übernachtungen: 2 x Orange River
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 250 km
Panorama des Fish River Canyon in Namibia, welchen der Fischfluss ausgewaschen hat und der größte Canyon Afrikas ist

8. und 9. Tag: Fishriver Canyon – Desert Camp

Weiterfahrt und Besichtigung des Fishriver Canyon. Mit seiner Tiefe von bis zu 550 Metern gilt der Fishriver Canyon – nach dem Grand Canyon in Amerika – als zweitgrößter Canyon der Welt. Die Schlucht windet sich über eine Distanz von rund 160 km durch das zerklüftete Koubis-Bergmassiv bis hinunter nach Ai Ais. Der Canyon beginnt in Seeheim, ist 161 km lang und endet in Ai Ais. Der Fishriver Canyon entstand vermutlich vor rund 500 Millionen Jahren während der regenreichen Pluvialzeiten. Die Schlucht entstand jedoch nicht allein durch Wassererosionen, sondern durch Einbrechen der Talsohle auf Grund von Bewegungen in der Erdkruste. Anschließend Weiterfahrt in nördliche Richtung zum Camp. Eine Wanderung und eine “Moonlight Safari” in dieser spektakulären Region der Wüste sind weitere “Highlights” dieser Reise durch Afrika. Sie campen für zwei Tage im Desert Camp inmitten der ariden Wüsten-Landschaft.

  • Camping Übernachtungen: 2 x Greenfire Desert Camp
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 580 km
Panorama der Namib Wüste in Namibia mit rotem Sand und Bergen am Horizont

10. Tag: Namib Wüste

Am frühen Morgen Ausflug zu den höchsten Sanddünen der Welt, nach Sossusvlei. Vom Eingangstor geht es mit einem 4x4 Allradfahrzeug zum Sossusvlei. Das Sossusvlei - landschaftliches Highlight jeder Namibia Reise inmitten der Namib Wüste - ist eine von mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt. Sehr selten, nach heftigen Regenfällen, füllt sich die Lehmsenke mit Wasser. Durch die kaum wasserdurchlässigen Lehmschichten bleibt der türkisblaue See dann noch eine Weile bestehen. Nach der Besichtigung Weiterfahrt nach Agama, wo das Camp aufgebaut wird

  • Camping Übernachtung: 1 x Agama Camp
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 180 km
Namibwüste mit vertrocknetem Baum die gleich hinter der Stadtgrenze Swakopmunds in Namibia beginnt

11. und 12. Tag: Swakopmund

Weiter führt die Abenteuerreise durch den Kuiseb Canyon bis nach Swakopmund. An einem der Abende wird das Abendessen optional in einem Restaurant eingenommen (auf eigene Kosten). Zur deutschen Kolonialzeit befand sich in Swakopmund der Haupthafen des Landes, und viele der Gebäude erinnern noch heute an diese Epoche. Die Zeit in dem Hafenstädtchen am Atlantik steht zur freien Verfügung. Neben Einkäufen und Stadtbesichtigungen besteht die Möglichkeit an einer Reihe von optionalen Aktivitäten teilzunehmen (auf eigene Kosten) z.B. Quadbiken, Fallschirmspringen, Reiten und Sandboarding. 

Quad Biking, Delphin-Safari, Rundflüge, Sand Boarding, Wüstentouren u.v.m.

  • Lodge Übernachtungen: 2 x Greenfire Lodge Swakopmund
  • Mahlzeiten: 2 x Frühstück und 1 x Mittagessen
  • Tagesstrecke: ca 470 km
Brandberg Massiv mit seinen weltbekannten Felsmalerein in Namibia

13. Tag: Brandberg

Heute führt Sie Ihre Erlebnisreise durch Afrika entlang der Skelettküste in nördliche Richtung. Besuch der Robbenkolonie bei Cape Cross und Weiterfahrt landeinwärts zum Brandberg Massiv. An den Felsen finden sich San Bushmen Felsmalereien. Es wurden insgesamt ca. 45.000 Felsmalereien und -gravuren gezählt, ein Großteil befindet sich an Überhängen oder in unzugänglichem Gelände, jedoch können eine Reihe der Gravuren an glatten Felsplatten besichtigt werden. Diese stellen zumeist Tiere oder Tierfährten dar, die den Rückschluss auf einen hohen Tierreichtum in vergangenen Zeiten zulassen. Die wohl bekannteste Malerei ist die ca. 45 cm große „White Lady“, die sich in der Tsisab-Schlucht des Brandberg-Massivs befindet. Das Camp wird am Fuße des Brandbergs aufgeschlagen. Mit etwas Glück bekommen Sie die in dieser Gegend beheimateten einzigartigen Wüstenelefanten zu Gesicht. 

  • Camping Übernachtung: 1 x Brandberg
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 280 km
Elefanten am Wasserloch im namibianischen Etosha Nationalpark

14. und 15. Tag: Etosha National Park

Weiterreise in den berühmten Etosha National Park. Der Besuch des Etosha National Parks gehört zu den Highlights einer Namibia Reise. Etosha umfasst eine Fläche von über 22.000 qkm und wurde bereits 1907 von der Deutsch-Südwestafrikanischen Verwaltung zum Wildschutzgebiet erklärt. Im Zentrum liegt eine ausgedehnte Salzpfanne, umgeben von Gras- und Dornsavannen, Mopane-Buschland im Westen sowie Trockenwald im Nordosten. Die Pfanne ist nahezu immer trocken. Besonders im südlichen Teil des Parks liegen jedoch verstreut zahlreiche Wasserlöcher, Lebensgrundlage für den Wildbestand im Etosha National Park. Nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild ist im Park vertreten, und natürlich auch die "Großen Fünf", Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Bei den täglichen Pirschfahrten können nahezu alle Tiere des südlichen Afrikas beobachtet werden. An einem Abend steht ein optionaler Restaurantbesuch im Restcamp auf dem Programm (auf eigene Kosten).

  • Campingplatz Übernachtungen: 2 x Restcamp mit Zelten im Etosha Nationalpark
  • Mahlzeiten: 2 x Frühstück, 2 x Mittagessen und 1 x Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 410 km
Straße zum Caprivi Streifen in Namibia

16. Tag: Caprivi Strip

Die heutige Tagesetappe führt in den Caprivi Strip zum Camp am Flussufer des Okavango Flusses. Der Caprivi Zipfel oder "Caprivi Strip" ist ein schmaler Landstreifen im äußersten Nordosten Namibias, rund 400 Kilometer lang. Deutschland erwarb das Gebiet 1890 von den Briten, im Tausch gegen Sansibar. Benannt wurde es nach dem damaligen deutschen Reichskanzler Graf von Caprivi, der den Vertrag mit den Engländern unterzeichnete. Der Caprivi fällt in die tropische Klimazone und verzeichnet während der Regenzeit (Dezember bis März) hohe Niederschläge. Bei zugleich hohen Temperaturen herrscht dann oft ein schwül-heißes Klima. Der Caprivi ist die wasserreichste Region in Namibia. Grund dafür sind nicht nur die Niederschläge, sondern eine Reihe von mächtigen Flüssen, Okavango, Kwando und Zambezi, die alle in Angola entspringen. Der Wasserreichtum im Caprivi sorgt für einen großen Wildbestand. Besonders zahlreich sind Elefanten. Das Camp wird direkt am Okavango River aufgeschlagen.

  • Camping Übernachtung: 1 x Ngepi am Okavango River
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 640 km
Sonnenuntergang über dem Fluss Okavango und dem Okavango Delta in Botswana

17. und 18. Tag: Okavango Delta

Heute steht ein Höhepunkt Ihrer Afrika Safari Tour an. Fahrt immer entlang des Okavango Flusses. Anschließend Weiterfahrt mit dem Motorboot in das Okavango Delta. Das letzte Stück zum Camp wird mit dem „Mokoro" (Einbaum) zurückgelegt. Ankunft auf einer idyllisch gelegenen Insel. Start zu einem “Robinson Crusoe life” pur. Die nächsten beiden Tage verbringen Sie in dieser herrlichen Umgebung und erkunden die Flora und Fauna dieses einzigartigen Gebiets. 

Helikopter-Flug über das Delta

  • Camping Übernachtungen: 2 x Okavango Delta (Vorerrichtete Zelte)
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 100 km
Drifters Maun Camp: Safarizelte und Safari Truck im Hintergrund

19. Tag: Maun / Botswana

Am Morgen heißt es Abschied nehmen. Fahrt mit den Mokoros und weiter mit dem Motorboot zurück zum Truck. Weiter führt die Reise in Botswana durch die Kalahari-Wüste zur Safarihauptstadt Maun. Am Nachmittag können Sie den Tag am Swimming-Pool ausklingen lassen.

  • Lodge Übernachtung: 1 x Greenfire Maun Lodge
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 355 km

20. Tag: Nata / Makgadikgadi Salzpfannen

Den Morgen verbringen wir entspannt in der Lodge, am Swimming Pool oder an den friedlichen Flussufern. Nach einem Brunch und nachdem das Fahrzeug wieder gepackt ist, Weiterfahrt durch die aride Makgadikgadi Salzpfanne, nach Nata. Es wird empfohlen, eine der Nächte außerhalb der Zelte zu verbringen. Die Stille und der herrliche Sternenhimmel gemeinsam mit den Geräuschen der afrikanischen Nacht stellen einen wundervollen Ort für einen erholsamen Schlaf dar. Falls das Wetter keine Camping Übernachtung auf den Salzpfannen zulässt, erfolgt die Übernachtung auf einem alternativen Camp in der Nähe.

  • Camping Übernachtung: 1 x Nata
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 220 km
Victoriafälle zwischen Sambia und Simbabwe aus der Luft

21. und 22. Tag: Chobe National Park - Viktoriafälle / Simbabwe

Weiterfahrt in den Chobe National Park mit abwechslungsreichen Landschaftsszenerien - Savannen und dichtem Busch - stets auf der Suche nach beeindruckenden Tierszenen. Nach einer beeindruckenden Nachmittags Bootsfahrt auf dem Chobe River erfolgt der Grenzübertritt nach Simbabwe (Bitte halten Sie US $ 30 in bar bereit). Am Abend endet der Tag mit einem afrikanischen Braai (Barbecue) in der Greenfire Victoria Falls Lodge. In Simbabwe haben Sie Zeit um die weltberühmten Victoriafälle ausgiebig zu erkunden und einen Spaziergang entlang des Regenwaldes zu unternehmen. Durch den gewaltigen Aufprall der Wassermassen kann man die dadurch entstandenen Gischtwolken noch weit über 30km entfernt erkennen. Deshalb wurden diese Wasserfälle schon seit Jahrzehnten als „Mosi-ao-Tunya“, der donnernde Rauch bekannt. An den Fällen, die David Livingstone als erster Europäer entdeckte und nach Königin Victoria benannte, können eine Vielzahl an optionalen Aktivitäten Vorort gebucht werden, so z.B. ein Helikopter Flug über die Fälle, eine Ritt auf dem Rücken eines Elefanten, ein White-Water-Rafting auf den Stromschnellen des Zambezi Flusses oder ein Bunge-Jump von der Eisenbahnbrücke zwischen Sambia und Simbabwe.

White Water Rafting, Helikopterflug, Bungee Jumping u.v.m.

  • Lodge Übernachtungen: 2 x Greenfire Victoria Falls Lodge
  • Mahlzeiten: 2 x Frühstück, 1 x Mittagessen und 1 x Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 430 km
Nashorn im Hwange Nationalpark in Simbabwe

23. Tag: Hwange National Park

Weiterfahrt der Reise durch Simbabwe in den Hwange National Park. Nach Tierbeobachtungen im Fahrzeug und einer interessanten „Walking“ Safari wird das Camp in der Nähe eines Wasserlochs errichtet. Von einer gesicherten Beobachtungsplattform kann das ewige Schauspiel des Kommens und Gehens der zur Tränke kommenden artenreichen Tierwelt beobachtet werden.

  • Camping Übernachtung: 1 x Hwange Nationalpark
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 190 km
Nashorn mit Baby Noshorn während einer Walking Safari im Matobo Nationalpark in Simbabwe

24. Tag: Matobo National Park

Fahrt via Bulawayo, der zweit-größten Stadt Simbabwes, zum Matobo National Park. Hier unternehmen Sie eine weitere “Foto-Pirsch” in dem durch bizarre Steinformationen geprägten Park.

  • Camping Übernachtung: 1 x Matobo Nationalpark
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 315 km
Sonnenuntergang über dem afrikanischen Busch und dem Limpopo Fluss

25. Tag: Limpopo/Südafrika

Heute führt Sie Ihre Afrika Gruppenreise in südliche Richtung über die Grenze von Simbabwe nach Südafrika. Das Camp wird in einem privaten Reservat am Limpopo Fluss errichtet. Nach Ankunft am Nachmittag unternehmen Sie eine Busch-Wanderung in der Umgebung. 

  • Camping Übernachtung: 1 x Tuli
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Tagesstrecke: ca 450 km
Walking Safari am Limpopo Fluss mit einer Begegnung eines Löwens

26. Tag: Johannesburg

Heute erfolgt die Rückfahrt nach Johannesburg. Sie genießen die malerische und abwechslungsreiche Landschaft während der Fahrt. Ihre Afrika Safari Tour endet an der Lodge in Johannesburg. Zeit, um die spannende Erlebnisreise ausklingen zu lassen.

  • Lodge Übernachtung: 1 x Greenfire Johannesburg Lodge
  • Mahlzeiten: Frühstück
  • Tagesstrecke: ca 480 km

27. Tag: Rückflug Johannesburg – Deutschland

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Johannesburg ist die Wirtschafts-und Handelsmetropole Südafrikas. Zwischen den kühnen Wolkenkratzern finden sich botanische Gärten und erholsame Parks. Am Nachmittag Shuttle-Transfer zum Flughafen und Flug NONSTOP nach Deutschland

28. Tag: Rückkunft Deutschland

Ankunft in Frankfurt/München am Morgen.

Hinweis

Unsere Leistungsträger vor Ort behalten sich das Recht vor, die Routenführung durch örtliche Gegebenheiten ggfs. geringfügig zu ändern.

Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flüge mit South African Airways in der Economy Klasse ab/bis Frankfurt oder München
  • Unterbringung Basis Doppelzimmer
  • Afrika Safari Tour mit mindestens 2 und maximal 17 Reiseteilnehmern im Expeditionstruck
  • Englischsprachiger Driver/Guide
  • Parkeintrittsgebühren
  • Mahlzeiten laut Programm
  • persönliche Ausgaben
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Schlafsack (bei Bedarf vor Ort zu erwerben - € 40,-)
  • weitere Mahlzeiten
  • Visagebühren: Simbabwe US$ 30,- p.P.
  • evtl. Tourismussteuer Botswana US$ 30,- p.P.
  • optionale zusätzliche Aktivitäten
  • Reiserücktrittsversicherung
  • weitere Versicherungspakete
  • Bungee Jumping
  • Elefantenreiten
  • Fallschirm Sprung
  • Nacht Pirschfahrt
  • Scuba Diving
  • Whitewater Rafting
  • Rail&Fly (2.Klasse): € 69
  • Innerdeutsche Zubringerflüge: ca. € 190
  • Zubringerflüge ab/bis Österreich und der Schweiz: ca. € 270
  • Bei Buchung von Flügen mit South African Airways ist eine kostenfreie An- und Abreise ab/bis München oder Frankfurt mit dem Flixbus buchbar!

Alleinreisende:

Wenn Sie alleine reisen, werden Sie in einem halben Doppelzimmer/-zelt gemeinsam mit einer anderen Alleinreisenden Person des gleichen Geschlechts untergebracht – ohne Aufpreis! Sollte es keine solche Person geben, dürfen Sie das Zimmer ohne Einzelzimmeraufpreis alleine belegen.

Je nach Verfügbarkeit kann gegen einen geringen Aufpreis (auf Anfrage) ein Einzelzimmer/-zelt vorab gebucht werden – dieses können wir allerdings erst 3-4 Wochen vor Abreise bestätigen.

Frühbucher:

Bei Buchung der Reise bis zu 6 Monaten vor Reiseantritt geben wir 5% Frühbucherrabatt auf den Reisegrundpreis.

Reisethemen:

Abenteuerreise, Camping Safari, Erlebnisreise, Gruppenreise, Rundreise und Safari
Reisedatum Reisepreis
31.05.2018 bis 27.06.2018 € 3.227,00
Unverbindliche
Anfrage
07.06.2018 bis 04.07.2018 € 3.227,00
Unverbindliche
Anfrage
14.06.2018 bis 11.07.2018 € 3.227,00
Unverbindliche
Anfrage
21.06.2018 bis 18.07.2018 € 3.227,00
Unverbindliche
Anfrage
28.06.2018 bis 25.07.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
05.07.2018 bis 01.08.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
12.07.2018 bis 08.08.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
19.07.2018 bis 15.08.2018 € 3.371,00 Ausgebucht
er Reisetermin
26.07.2018 bis 22.08.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
02.08.2018 bis 29.08.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
09.08.2018 bis 05.09.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
16.08.2018 bis 12.09.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
23.08.2018 bis 19.09.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
30.08.2018 bis 26.09.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
06.09.2018 bis 03.10.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
13.09.2018 bis 10.10.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
20.09.2018 bis 17.10.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
27.09.2018 bis 24.10.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
04.10.2018 bis 31.10.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
11.10.2018 bis 07.11.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
18.10.2018 bis 14.11.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
25.10.2018 bis 21.11.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
01.11.2018 bis 28.11.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
08.11.2018 bis 05.12.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
15.11.2018 bis 12.12.2018 € 3.371,00
Unverbindliche
Anfrage
22.11.2018 bis 19.12.2018 € 3.227,00
Unverbindliche
Anfrage
29.11.2018 bis 26.12.2018 € 3.227,00
Unverbindliche
Anfrage
06.12.2018 bis 02.01.2019 € 3.065,65
Unverbindliche
Anfrage
13.12.2018 bis 09.01.2019 € 3.339,25
Unverbindliche
Anfrage
20.12.2018 bis 16.01.2019 € 3.339,25
Unverbindliche
Anfrage
27.12.2018 bis 23.01.2019 € 3.065,65
Unverbindliche
Anfrage
Startseite » Afrika Reisen » 4 Länder Afrikas » 4 Länder Afrikas