23-tägige Abenteuer Expedition durch Simbabwe

3-Länder-Pionier-Route

23-tägige Abenteuer Expedition durch Simbabwe, Sambia und Malawi


23 Tg


4 - 6

inkl.

ab € 4.480,00

Inklusive Flug

Reiseverlauf: 3-Länder-Pionier-Route - 23-tägige Abenteuer Expedition durch Simbabwe

Bei dieser Tour handelt es sich um eine ganz besondere Reise: Das Konzept unserer Abenteuer Expedition setzt Lust auf eine offene Art des Reisens voraus. Der Reiseverlauf ist flexibel und dient nur als Anhaltspunkt. Sie reisen auf dieser Tour in bisher größtenteils unberührte Reservate und Landschaften. Von den sagenhaften Viktoriafällen geht es weiter in die besten National Parks Sambias. Ein Highlight stellt zweifellos ein Besuch im tierreichen Mana Pools National Park dar. Auch die Buschwanderungen durch den South Luangwa National Park werden Ihnen als unvergessliche Erlebnisse im Gedächtnis bleiben. Zum Abschluss können Sie am Malawisee Sonne tanken und sich entspannen. Mit einer Gruppengröße von max. 6 Reiseteilnehmern bleibt die Gruppe sehr klein. Geschlafen wird in 2-Personen-Canvas-Zelten auf Camping-Plätzen oder in den Nationalparks. Die perfekte Reise für abenteuerlustige Pioniere, die Afrika besonders authentisch und naturnah erleben möchten.

Reiseziele
  • Malawi, Sambia und Simbabwe
Fahrzeug
Partner vor Ort
Reiseprofil
  • Mitwirkung erforderlich
  • 2 Guides
  • Zelte ca. 2,2 x 2,2 x 1,8 Meter mit 5cm dicken Matratzen
Teilnehmer
  • 4 bis maximal 6 Teilnehmer ab 18 Jahren
Höhepunkte der Reise
  • Abenteuerliche Aktivitäten an den Viktoriafällen
  • Buschwanderungen im Mana Pools National Park
  • Fischen am Lake Kariba
  • Insel-Feeling und Entspannung am Lake Malawi
  • Naturnahe Pirschaktivitäten im South Luangwa National Park
  • Pirschfahrten auf fast unberührten Pfaden im Hwange National Park
  • Tierbeobachtung im Matusadona National Park

1. Tag: Abflug Deutschland

Am Abend Abflug von München/Frankfurt NONSTOP nach Johannesburg.

2. und 3. Tag: Johannesburg - Viktoriafälle

Ankunft in Johannesburg am Morgen und Weiterflug nach Victoria Falls. Ihre Abenteuer Expedition beginnt an den beeindruckenden Viktoriafällen, eines der sieben Weltwunder. David Livingstone entdeckte die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner damaligen Königin. Der Anblick, der sich ihm bat, war eine 1,6 km breite Basalt Bruchlinie, über die sich der mächtige Sambesi in eine Tiefe von ca. 100 m ergießt und eine riesige Nebelwolke verursacht. Die Region um die Wasserfälle ist ein Zentrum für zahlreiche Aktivitäten, wie z.B. Rafting, Rundflüge oder einem 111 m hohen Bungee-Sprung (auf eigene Kosten).

Rafting, Sonnenuntergangs-Bootsfahrt, Elefantenreiten, Bungee-Jumping, Rundflüge etc.

  • Camping Übernachtungen: 2 x Zeltplatz
  • Mahlzeiten: 1 x Frühstück

4. bis 6. Tag: Hwange National Park

Der nächste geplante Stopp ist der Hwange National Park: Benannt nach dem lokalen Nhanzwa Chief, ist Hwange National Park der größte Park in Simbabwe und nimmt eine Fläche von ca. 14.650 Quadratkilometern ein. Der Nationalpark liegt im Nordwesten des Landes und ist berühmt für seine riesigen Elefantenherden. Der Zeltplatz liegt am Rande des Parks, dessen Wildreichtum Sie an einem Tag auf morgendlichen und abendlichen Pirschfahrten erkunden.

  • Camping Übernachtungen: 3 x Zeltplatz
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Fahrzeit: etwa ± 3,5 Std. ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
  • Tagesstrecke: ca 200 km

7. und 8. Tag: Lake Kariba

Der Kariba See ist der größte künstlich angelegte See und Wasserreservoir der Welt. Er liegt 1.300 km stromaufwärts des Indischen Ozeans, an der Grenze der Länder Simbabwe und Sambia. Der Teil des Sees und dessen Umgebung, der auf der simbabwischen Seite liegt, wurde zum Freizeit- und Erholungspark ernannt und beheimatet eine große Anzahl von Wildtieren. Sie zelten am Ufer des Kariba Sees, versuchen sich im Fischen und genießen die natürliche Schönheit dieser Region.

Angel-Bootsausflug, Sonnenuntergangs-Bootstour

  • Camping Übernachtungen: 2 x Zeltplatz
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Fahrzeit: etwa ± 3 Std. ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
  • Tagesstrecke: ca 210 km

9. und 10. Tag: Matusadona National Park

Heute führt Sie Ihre Reise in einen touristisch sehr unerschlossenen Park, den Matusadona National Park am Ufergebiet des Kariba Sees gelegen. Der Park hat eine Fläche von ca. 1.400 Quadratkilometern mit einer sehr abwechslungsreichen Flora und Fauna. Bevor der Kariba See angelegt wurde, galt Matusadona als eine unberührte, wilde Region mit limitiertem Zugang. Doch seit der Entstehung des Sees gab es einige ökologische Veränderungen. Das Seeufer hat dazu beigetragen, dass die Anzahl großer Säugetierarten gestiegen ist, besonders zahlreich sind heute Elefanten und Büffel. Matusadona ist eine intensive Schutz Zone (IPZ) und das Zuhause einiger wieder-angesiedelter Nashörner. Außerdem hat Matusadona nach dem Ngorongoro Krater die größte Konzentration von wilden Löwen. Das Gebiet ist kaum erschlossen und die extremen Straßenverhältnisse helfen dabei, Massentourismus fernzuhalten und das Verkehrsaufkommen gering zu halten.

  • Camping Übernachtungen: 2 x Zeltplatz
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Fahrzeit: etwa ± 4 Std. ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
  • Tagesstrecke: ca 230 km

11. bis 13. Tag: Mana Pools National Park

Der Mana Pools National Park am Sambesi Fluss gelegen steht für Elefanten, Löwen, Abgeschiedenheit und Wildnis. Dieser einzigartige Park ist ein Weltnaturerbe, basierend auf seiner ursprünglichen und wilden Schönheit, zusammen mit der großen Artenvielfalt großer Säugetiere, über 350 Vogelarten und Wassertieren. “Mana” bedeutet “vier” in der lokalen Sprache Shona. Dies ist auf die vier großen Pools, die im Inland durch den Fluss Sambesi entstanden sind, zurückzuführen. Diese Pools wurden vor tausenden von Jahren durch den Sambesi geformt, als der Fluss seinen Weg nach Norden änderte. Hier findet man eine Vielzahl von Flusspferden, Krokodilen und Wasservögeln. Ein Highlight des Besuchs der Mana Pools ist die Tatsache, dass alle Tiere frei im Zeltlager herumlaufen und es einer der wenigen Parks weltweit ist, in dem man ohne einen lokalen Guide im Busch herumlaufen darf. Mana Pools ist einer der beliebtesten Parks Simbabwes. Wer den Park kennen lernt, wird schnell sehen, warum!

  • Camping Übernachtungen: 3 x Zeltplatz
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Fahrzeit: etwa ± 5 Std. ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
  • Tagesstrecke: ca 350 km

14. Tag: Luangwa River Bridge

Weiterfahrt und Grenzübergang von Simbabwe nach Sambia bei Chirundu. Weiterfahrt Richtung Lusaka, wo die Vorräte in den belebten Märkten und Läden der sambischen Hauptstadt aufgefüllt werden. Sie verlassen Lusaka über die Great East Road und fahren den Nachmittag bis zum Sonnenuntergang, den Sie an den Ufern des Luangwa Flusses auf dem Zeltplatz genießen dürfen.

  • Camping Übernachtung: 1 x Zeltplatz
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Fahrzeit: etwa ± 8 Std. ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten, Mittagessen & Grenzformalitäten
  • Tagesstrecke: ca 520 km

15. bis 17. Tag: South Luangwa National Park

Es mag viele Wildparks in Afrika geben, die sich „Afrikas bestes Wildreservat“ nennen, aber South Luangwa hat größeren Anspruch darauf als die meisten anderen. Wenige andere Parks haben so ein einzigartiges Wildtier-Spektakel (am Tage und in der Nacht), in der Isolation wahrer Wildnis. Die Konzentration von Wildtieren am Luangwa Fluss ist eine der dichtesten in Afrika und zusammen mit geringen Besucherzahlen ist South Luangwa einer der besten Parks, den es zu erleben gilt. Ihr Aufenthalt in Süd Luangwa ist hauptsächlich der Erkundung der Tier- und Pflanzenwelt gewidmet. Sie bewundern die Wildnis des Parks und seine Umgebung auf Pirschfahrten zu unterschiedlichen Tageszeiten. Ein Höhepunkt Ihres Besuchs in South Luangwa stellt die Buschwanderung mit einem sachkundigen lokalen Guide dar sowie eine nächtliche Pirschfahrt in einem offenen Allradfahrzeug.

  • Camping Übernachtungen: 3 x Zeltplatz außerhalb des Parks
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Fahrzeit: etwa ± 6 Std. ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
  • Tagesstrecke: ca 480 km

18. Tag: Lilongwe

Weiterfahrt und Grenzübertritt nach Malawi, "das warme Herz Afrikas". Sie übernachten in Malawis Haupstadt, wo Sie Ihre Vorräte aufstocken.

  • Camping Übernachtung: 1 x Zeltplatz
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Fahrzeit: etwa ± 8 Std. ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten, Mittagessen & Grenzformalitäten
  • Tagesstrecke: ca 470 km

19. und 20. Tag: Lake Malawi

Der Malawi See ist der drittgrößte See Afrikas und der achtgrößte der Welt. Die tropischen Wasser dieses Sees sind Heimat für das weltweit artenreichste Süßwasserfisch-Vorkommen. Sie machen sich auf den Weg zu unserem Zeltlager am Strand des Malawisees. Fahrt mit dem Boot zu den Inseln hinaus, wo Sie die Buchten erkunden und in den Höhlen der Umgebung schnorcheln können.

Tauchen, Angeln, Segeln, Kayakfahren, Insel-Bootsausflug, Schnorcheln

  • Camping Übernachtungen: 2 x Zeltplatz
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Fahrzeit: etwa ± 2 Std. ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten
  • Tagesstrecke: ca 120 km

21. Tag: Lilongwe - Tourende

Heute endet Ihre aufregende Abenteuer Expedition durch Sambia, Simbabwe und Malawi. Transfer zum Hotel in Lilongwe, wo Sie Ihre letzte Nacht verbringen und die Erlebnisse der vergangenen drei Wochen wirken lassen können.

  • Bushcamp Übernachtung: 1 x Woodlands Camp (Zwei-Bett-Zimmer mit en-suite Einrichtung, Swimming Pool)
  • Mahlzeiten: Frühstück
  • Fahrzeit: etwa ± 2 Std. ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten
  • Tagesstrecke: ca 120 km

22. Tag: Rückflug nach Deutschland

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen Lilongwe. Abflug mit South African Airways nach Johannesburg. Weiterflug am Abend NONSTOP nach München/Frankfurt.

  • Mahlzeiten: Frühstück

23. Tag: Rückkehr

Ankunft in München/Frankfurt am Morgen.

Hinweis

Unsere Leistungsträger vor Ort behalten sich das Recht vor, die Routenführung durch örtliche Gegebenheiten ggfs. geringfügig zu ändern.

Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flüge mit South African Airways in der Economy Klasse ab/bis München oder Frankfurt
  • Unterbringung Basis Doppelzimmer/-zelt
  • Safari mit min. 4 max. 6 Reiseteilnehmern im 4x4 Expeditionsjeep mit 1 Reiseleiter
  • genannte Aktivitäten
  • Parkeintrittsgebühren und Flughafentransfers
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Persönliche Ausgaben
  • Getränke und weitere Mahlzeiten
  • Visagebühren Sambia & Simbabwe US$ 50
  • Visagebühren Malawi € 65 (vorab zu beantragen!)
  • Optionale Aktivitäten
  • Reiserücktrittsversicherung sowie weitere Versicherungspakete
  • Rail&Fly (2.Klasse): € 79
  • Innerdeutsche Zubringerflüge: ca. € 190
  • Zubringerflüge ab/bis Österreich und der Schweiz: ca. € 280
  • Bei Buchung von Flügen mit South African Airways ist eine kostenfreie An- und Abreise ab/bis München oder Frankfurt mit dem Flixbus buchbar!

Alleinreisende:

Wenn Sie alleine reisen, werden Sie in einem halben Doppelzimmer/-zelt gemeinsam mit einer anderen Alleinreisenden Person des gleichen Geschlechts untergebracht – ohne Aufpreis! Sollte es keine solche Person geben, dürfen Sie das Zimmer ohne Einzelzimmeraufpreis alleine belegen.

Je nach Verfügbarkeit kann gegen einen geringen Aufpreis (siehe Preisliste) ein Einzelzimmer/-zelt vorab gebucht werden – pro Tour sind nur zwei Einzelzimmerbelegungen möglich.

Frühbucher:

Bei Buchung der Reise bis zu 6 Monaten vor Reiseantritt geben wir 5% Frühbucherrabatt auf den Reisegrundpreis.

Reisethemen:

Abenteuerreise, Erlebnisreise, Gruppenreise, Rundreise und Safari
Reisedatum Reisepreis EZ-Aufschlag Vorortzahlung
10.07.2020 bis 01.08.2020 € 4.480,00 € 160,00 $500.00
Unverbindliche
Anfrage
01.08.2020 bis 23.08.2020 € 4.480,00 € 160,00 $500.00
Unverbindliche
Anfrage
Startseite » Afrika Reisen » 3-Länder-Pionier-Route » 3-Länder-Pionier-Route