17 - tägige geführte Lodge Safari ab Windhoek bis Victoria Falls - Giraffen in Botswana

Deserts, Rivers, Wildlife - Nordtour

17 - tägige geführte Lodge Safari ab Windhoek bis Victoria Falls


18 Tg


4 - 16

inkl.

ab € 4.574,00

Inklusive Flug

Reiseverlauf: Deserts

Sie durchqueren drei faszinierende afrikanische Länder – Namibia, Botswana und Zimbabwe. In einer kleinen internationalen Gruppe von 4-16 Teilnehmern werden Sie die Highlights der Südlichen Hemisphäre auf aktive und abenteuerliche Art und Weise kennenlernen. Namibia wird Sie mit Ihrer ursprünglichen Landschaft, Ihrer ohrenbetäubende Stille und dem einzigartigen Licht bezaubern. In Botswana werden Sie zum Fährtenleser bei einer spannenden Pirschfahrt im tierreichen Chobe National Park und bestaunen die einzigartigen Sonnenuntergänge bei einem romantischen Sundowner Cruise auf dem Chobe Fluss! Bei erlebnisreichen Aktivitäten werden Sie Zeuge der tosenden Victoria Falls in Zimbabwe, ein unglaubliches Naturschauspiel, das Sie so schnell nicht vergessen werden. Ihre persönliche Flexibilität gewähren wir Ihnen mit einer Auswahl an verschieden Aktivitäten, die je nach Lust und Laune und Ihrem Befinden vor Ort dazu gebucht werden können. Da ist für den sportlichen Wanderer unter Ihnen sowohl als auch für den gemütlichen Genießer für jeden das Passende dabei.  

Reiseziele
  • Botswana, Namibia und Simbabwe
Fahrzeug
Partner vor Ort
Reiseprofil
  • Gerinfügige Mithilfe erforderlich
  • 1 Driver/Guide
  • Unterkunft in gemütlichen Lodges
Teilnehmer
  • 4 bis maximal 16 Teilnehmer ab 0 Jahren
Höhepunkte der Reise
  • Aktivitäten im deutschen Küstenstädtchen Swakopmund
  • Ausflug zu den Dünen von Sossusvlei in der Namib Wüste
  • Bergketten und grüne Täler im Damaraland
  • Besichtigung und Abenteuer-Aktivitäten an den Victoriafällen
  • Mokoro-Tour und Fußpirsch im Okavango Deltas
  • Pirschfahrt im Etosha Nationalpark
  • Sundowner-Cruise auf dem Chobe River

1. Tag: Deutschland - Afrika

Am Abend Flug von Frankfurt oder München mit South African Airways NONSTOP nach Johannesburg.

Safari Court Hotel Windhoek / Namibia

2. Tag: Namibia- Windhoek

Am Morgen Ankunft in Johannesburg und Weiterflug nach Windhoek. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten erfolgt der Transfer zum Hotel. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung.

  • Hotel Übernachtung: 1 x Safari Court Hotel
Namib Wüste Sossusvlei aus der Luft

3. Tag: Sesriem - Sossusvlei

 Am Morgen Fahrt in die spektakuläre Namib Wüste. Am Abend Erkundung der Dünen rund um das Camp herum – eine tolle Atmosphäre bei Sonnenuntergang!   Das Desert Quiver Camp, nur 5 km vom Sesriem-Tor entfernt, ist der geeignete Ausgangspunkt zum Sossusvlei. Von der privaten Veranda eröffnet sich eine wunderbare Aussicht in die weite Wüstenlandschaft und auf die Bergkette im Hintergrund. Der Swimming Pool mit Blick auf die Elim-Düne wird nach einem heißen, erlebnisreichen Tag im Sossusvlei besonders geschätzt. Wem Anschluss an die Zivilisation fehlt, der kann in der Bar fernsehen.  Der Namib-Naukluft Park ist mit einer Gesamtfläche von rund 50.000 Quadratkilometern Namibias größtes Naturschutzgebiet. Es umfasst einen rund 100 bis 150 Kilometer breiten Gürtel entlang der namibischen Küstenwüste, der im Norden am Swakop Flusstal beginnt und sich im Süden bis zur B4 Straße nach Lüderitz erstreckt. Der überwiegende Teil dieses riesigen Gebietes ist für Menschen nicht zugänglich. Lediglich den kleinen Abschnitt nördlich des Kuiseb Flusses, das Naukluft Gebirge sowie das Sossusvlei in den Dünenfeldern kann man besuchen.  

  • Bushcamp Übernachtung: 1 x Desert Quiver Camp
  • Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen
Kiboko Adventures Reisegruppe am Sossusvlei in Namibia

4. Tag: Sossusvlei

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung in Windhoek, der Hauptstadt Namibias, die auf einem Hochplateau in 1.650 m Höhe liegt. Neben den Amtssprachen Englisch und vieler Bantu-Dialekte wird fast überall noch Deutsch gesprochen. Während eines Stadtbummels stoßen sie oftmals auf historische Spuren deutscher Kolonial-Geschichte. Das Stadtzentrum Windhoeks liegt beiderseits der Independence Avenue, und man kann es gut zu Fuß kennenlernen. Die geschäftige Hauptstraße - früher hieß sie Kaiserstraße - beginnt am Ausspannplatz im Süden und erstreckt sich bis zum einstigen Township Katutura im Norden. Sehenswert sind der "Tintenpalast", Namibias Parlamentsgebäude, die Christuskirche der lutherischen Gemeinde aus dem Jahre 1896, das Reiterdenkmal aus dem Jahre 1912 und die "Alte Feste", Hauptquartier der Schutztruppe und heute namibisches Nationalmuseum. Seit 1997 werden die historischen Bauwerke Windhoeks durch das monumentale Supreme Court Gebäude dominiert, das Namibias Obersten Gerichtshof beherbergt.

Quadbiking, automatic or manual​​ ca. € 30,- (1 Std.)Quadbiking, automatic or manua l​​ca. € 50,- (2 Std.)Quadbiking/Sandboarding combo​​ ca. € 60,- (3 Std.)Sandboarding, lie-down​​​​ ca. € 25,- (keine Vorerfahrung notwendig)Sandboarding, stand-up​​​​ ca. € 35,- (ähnlich wie Snowboarden)Tandem skydiving ​​​​ca. € 200,-Dolphin cruise ​​​​​ca. € 48,-Paragliding​​​​​ ca. € 80,-

  • Bushcamp Übernachtung: 1 x Desert Quiver Camp
  • Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen
The Delight Hotel Swakopmund

5. und 6. Tag: Swakomund

Auf dem Weg nach Walvis Bay, wo Sie Flamingos beobachten können, unternehmen Sie einen Abstecher in den Kuiseb Canyon, bevor es weiter nach Swakopmund geht. Swakopmund - Namibias Ferienort Nr. 1 an der Westküste versprüht einen einzigartigen Charme und erinnert an ein deutsches Städtchen zwischen Wüste und Meer. Zahlreiche Promenaden, Palmenalleen und Parkanlagen geben dem Küstenort eine ruhige und entspannende Atmosphäre. Die gut erhaltenen Jugendstilbauten aus der deutschen Kolonialzeit um die Jahrhundertwende geben dem Städtchen eine reizvolle Atmosphäre und prägen das Stadtbild. Viele dieser Gebäude stehen unter Denkmalschutz, wie zum Beispiel das Gericht, das ehemalige Gefängnis und viele mehr.Am Nachmittag und am darauffolgenden Tag haben Sie Zeit für eine Vielzahl an Aktivitäten in und um Swakopmund wie z.B. Delphinbeobachtungen vom Boot aus oder Helikopterrundflüge über die riesige Wüste Namib (optional). Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Sossusvlei Rundflug:  “Conception bay” (1,5 Std.)​​​ca. € 450,- p.P. (2 Personen)ca. € 180,- p.P. (5 Personen) “Skeleton Coast/Ugab river” (2,15 Std.)​ca. € 640,- p.P. (2 Personen)​​​​​​​​ca. € 250,- p.P. (5 Personen) “Sossusvlei Flight” (2,15 Std.)​​ca. € 640,- p.P. (2 Personen) ​​​​​​​​ca. € 250,- p.P. (5 Personen)

  • Hotel Übernachtungen: 2 x The Delight
  • Mahlzeiten: Frühstück
Blick von der Ugab Terrace Lodge

7. Tag: Damaraland

Über weitläufige Schotterstrassen führt die Tour in die Damaraland Region, in Richtung Landesinnere. Die sandigen Schotterstraßen ziehen sich durch von der Hitze ausgetrocknete Flussbetten und Tälern, vorbei an massiven Bergketten. Die Unterkunft liegt auf dem Gipfel eines Berges und bietet eindrucksvolle Aussichten auf die umliegende Landschaft. Verbringen Sie den Nachmittag damit, diese atemberaubende Kulisse auf sich wirken zu lassen, oder entspannen Sie sich am Hotelpool.

  • Lodge Übernachtung: 1 x Ugab Terrace Lodge
  • Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen
Restcamp Okaukuejo im Etoscha Nationalpark

8. Tag: Etoscha National Park

Heute machen Sie sich auf den Weg in den Etosha National Park, wo Sie Ihre erste Safari Machen. Den Abend verbringen Sie in entspannter Atmosphäre an einem belichteten Wasserloch. Der Etoscha National Park gehört unbestritten zu den berühmtesten Naturschutzparks Afrikas. Die riesige Senke wurde im Jahre 1851 erstmals von Europäern betreten und bereits 1907 von der deutschen Kolonialverwaltung zum Wildschutzgebiet erklärt. Mit einer Fläche von 22.000 qkm ist es heute das größte Wildschutzgebiet der Erde. Von den vielen Großwildarten seien nur einige erwähnt: Oryxantilopen, Große Kudus, Springböcke, Gnus, Giraffen, Elefanten und das seltene von Hartmann-Bergzebra sowie das noch seltenere Schwarzgesicht-Impala. An Raubtierarten kommen u.a. vor: Löwen, Leoparden, Hyänen sowie Geparden.

  • Rest Camp Übernachtung: 1 x Okakuejo Restcamp
  • Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen
Gepard im Etoscha Nationalpark

9. Tag: Etoscha National Park - Ost

Heute verbringen Sie den ganzen Tag mit erlebnisreichen Pirschfahrten durch den Park von West nach Ost. Der Etosha Nationalpark ist eines der bedeutendsten Reservate und Naturschutzgebiete Afrikas. Tausende von wilden Tieren wie Gnus Springböcke, Zebras, Kudus, Giraffen, Geparden, Leoparden, Löwen und Elefanten haben hier ihr Zuhause.

  • Lodge Übernachtung: 1 x Mokuti Lodge
  • Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen
Bootsfahrt auf dem Okavango River

10. Tag: Okavango River

Sie verlassen den Etosha National Park und fahren in nördliche Richtung in den Caprivi Streifen (Zambezi Region). Dort verbringen Sie die Nacht umgeben von saftiger Vegetation mit wunderbarem Blick über den Okavango Fluss und Angola. Es besteht die Möglichkeit am Nachmittag eine Bootstour über den Fluss zu machen. (auf eigene Kosten).

  • Lodge Übernachtung: 1 x Hakusembe River Lodge
  • Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen
Okavango Delta

11. und 12. Tag: Okavango Delta

Sie folgen dem Caprivi und fahren nach Botswana entlang des Okavango Deltas. Anschließend bringt Sie ein 2-3-stündiger Bootstransfer nach Pepere Island innerhalb des Deltas. Den nächsten Tag nutzen Sie für eine Mokoro-Tour und eine Fußpirsch auf der Insel. Eine wunderbare Chance auf beeindruckende Erinnerungsfotos und einzigartige Tierbeobachtungen.

  • Übernachtungen: 2 x Pepere Island
  • Mahlzeiten: 2 x Frühstück, 1 x Mittagessen und 2 x Abendessen
Krokodil im Kwando Fluss

13. Tag: Kwando Fluss

Mit dem Bootstransfer geht es zurück zum Fahrzeug und anschließend zurück nach Namibia. Weitereise durch den östlichen Teil des Caprivi Streifen zur Lodge mit einem malerischen Blick über die Flussebene des Kwando Flusses gelegen. Eine saftig grüne Landschaft mit einer Vielzahl an Vogelarten und Wildtieren die sich ideal für eine Safari am späten Nachmittag anbietet. (auf eigene Kosten).

  • Lodge Übernachtung: 1 x Namushasha River Lodge
  • Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen
Löwen im Chobe Nationalpark

14. und 15. Tag: Botswana / Chobe National Park

Weiterfahrt entlang des „Caprivi Streifens“ bis zum Grenzübergang nach Botswana. Am Abend unternehmen Sie eine romantische Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss – im Sonnenuntergang erleben Sie die Tierbeobachtung mal aus einer anderen Perspektive vom Wasser aus. Ein Highlight der Tour! Am nächsten Morgen haben Sie Gelegenheit zu einer optionalen Pirschfahrt im Chobe National Park (ca. € 25,- p. P.).   Der Chobe Nationalpark hat eine Fläche von 11.170 qkm. Er liegt im nordöstlichen Teil des Landes und grenzt zwischen Kasane und Linyanti an den Chobe Fluss, nach dem er benannt wurde. Dort liegt auch die attraktivste Gegend. Im Südwesten hat der Park eine gemeinsame Grenze mit dem Moremi Wildschutzgebiet. Er präsentiert sich ebenso natürlich und unberührt und verfügt ebenso wenig über eine touristische Infrastruktur wie Moremi. Chobe zählt bestimmt zu den großartigsten Tierreservaten der Welt und beindruckt besonders durch seine großen Elefantenherden von bis zu 500 Stück! Nebst enormen Büffelherden können hier die meisten afrikanischen Tierarten gesehen werden, z.B. Löwen, Leoparden, Nashörner, Flußpferde, Giraffen, Elands, Zebras, Lechwes, Pukus, Tsessebes, Wasserböcke, Chobe Buschböcke, Wildebeests, Impalas, Hyänen, Sable Antilopen, Kudus, Warzenschweine, Affen, Krokodile, und sogar Wildhunde.

  • Lodge Übernachtungen: 2 x Chobe Safari Lodge
  • Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen
Viktoriafälle von Simbabwe aus gesehen

16. Tag: Simbabwe/ Victoria Falls

Weiterfahrt zum Grenzübergang nach Zimbabwe und Weiterfahrt nach Victoria Falls. Erkunden Sie am Nachmittag und nächsten Morgen mitunter die farbenfrohen lokalen Märkte und nutzen Sie das vielseitige Angebot an diversen optionalen Aktivitäten um die Viktoria Fälle kennenzulernen. Sie können auch problemlos die Fälle bei einem ausgedehnten Spaziergang auf eigene Faust erkunden Durch den gewaltigen Aufprall der Wassermassen kann man die entstandenen Gischt-Wolken der Victoria Fälle noch weit über 30km Entfernung erkennen. Deshalb wurden diese Wasserfälle schon seit Jahrzehnten als „Mosi-ao-Tunya“, der donnernde Rauch bekannt. Während einer klaren Mondlichtnacht sind diese Fälle besonders zauberhaft, wenn sich die Gischt dann in einen wunderschönen Regenbogen verwandelt.

Optionale Aktivitäten Victoria Falls:White water rafting• Full Day low water  ​​​​​​USD 150,-  p.P.• Full Day high water ​​​​​​USD 140,-  p.P.Upper Zambezi Canoe• Half day (AM only) ​​​​​​USD 130,-  p.P.• Full day USD 145,-  p.P.Zambezi Elephant Trails• AM Elephant Back safari ​​​​​USD 140,-  p.P.• PM Elephant Back safari​​​​​ USD 140,-  p.P.• Elephant Interaction(includes transfers)​​​ USD 85,-  p.P.Lion Encounter• AM Safari​​​​​​​ USD 140,-  p.P.• PM Safari ​​​​​​​USD 140,-  p.P.• Cub Interaction​​​​​​ USD 70,-  .P.• Pride Encounter ​​​​​​USD 70,-  p.P.Mukuni Village ​​​​​​USD 45,-  p.P.Sunset Cruise ​​​​​​USD 55,-  p.P.Tour of local village and Township​​​​ USD 55,-  p.P.Tour of Crocodile Farm USD 25,- p.P.Tour of Falls (foreign passport)​​​​ USD 47,-  p.P.Helicopter Flights• 12-13 min flight ​​​​​​USD 152,- p.P. (min 3 Personen)• 25 min flight​ ​​​​​​USD 277,- p.P. (min 3 Personen)

  • Hotel Übernachtung: 1 x Sprayview Hotel
  • Mahlzeiten: Frühstück
Spraview Hotel Victoria Falls

17. Tag: Afrika - Europa

Weiterfahrt zum Grenzübergang nach Zimbabwe und Weiterfahrt nach Victoria Falls. Erkunden Sie in den kommenden Tagen mitunter die farbenfrohen lokalen Märkte und nutzen Sie das vielseitige Angebot an diversen optionalen Aktivitäten um die Viktoria Fälle kennenzulernen. Sie können auch problemlos die Fälle bei einem ausgedehnten Spaziergang auf eigene Faust erkunden (Eintrittsgebühren vor Ort zahlbar).

18. Tag: Rückkunft Deutschland

Ankunft in München oder Frankfurt am Morgen

Hinweis

Unsere Leistungsträger vor Ort behalten sich das Recht vor, die Routenführung durch örtliche Gegebenheiten ggfs. geringfügig zu ändern.

Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flüge mit South African Airways in der Economy Klasse ab/bis München oder Frankfurt
  • Unterbringung Basis Doppelzimmer
  • Safari mit min. 4 max. 16 Reiseteilnehmern im Expeditionstruck mit englischsprachigem Driver/Guide
  • Parkeintrittsgebühren
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Transfers
  • Persönliche Ausgaben
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • weitere Mahlzeiten
  • optionale Aktivitäten
  • Visagebühren Simbabwe US$ 30 p.P.
  • Reiserücktrittsversicherung sowie weitere Versicherungspakete
  • Sind vor Ort direkt buchbar und in der Landeswährung in bar zu zahlen.
  • Die Durchführung ist von lokalen Gegebenheiten wie Wetter und der verbleibenden Zeit abhängig und kann vorab nicht garantiert werden.
  • Rail&Fly (2.Klasse): € 69
  • Innerdeutsche Zubringerflüge: ca. € 190
  • Zubringerflüge ab/bis Österreich und der Schweiz: ca. € 270
  • Bei Buchung von Flügen mit South African Airways ist eine kostenfreie An- und Abreise ab/bis München oder Frankfurt mit dem Flixbus buchbar!

Alleinreisende:

Wenn Sie alleine reisen, haben Sie die Möglichkeit, gegen Aufpreis (siehe Preisliste) ein Einzelzimmer zu buchen. Wenn Sie sich das Zimmer lieber mit einer anderen Alleinreisenden Person des gleichen Geschlechts teilen möchten, ist dies selbstverständlich möglich – ohne Aufpreis! Sollte es aber keine solche Person geben, müssen wir Ihnen den Einzelzimmerzuschlag nachträglich berechnen.

Frühbucher:

Bei Buchung der Reise bis zu 6 Monaten vor Reiseantritt geben wir 5% Frühbucherrabatt auf den Reisegrundpreis.

Reisethemen:

Abenteuerreise, Erlebnisreise, Gruppenreise, Lodge Safari, Rundreise und Safari
Reisedatum Reisepreis Vorortzahlung
24.10.2019 bis 10.11.2019 € 4.574,00 ZAR 2,000.00
Unverbindliche
Anfrage
19.12.2019 bis 05.01.2020 € 4.598,00 ZAR 2,000.00
Unverbindliche
Anfrage
Startseite » Afrika Reisen » Deserts, Rivers, Wildlife - Nordtour » Deserts, Rivers, Wildlife - Nordtour